Home - Der BrockenHarzer WandernadelWandernHarzer BrauchtumWalpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen GeschichteRolande

 MythenBergbau - Mundart Harzvorland - KlösterVotum ImpressumLinks - Gästebuch

Wanderung von Torfhaus zum Brocken

Von Torfhaus führt ein neu eingerichteter und gut beschilderter Weg beim Nationalparkhaus (alte Rodelbahn) zum Schubensteinweg und dann auf den Kaiserweg. Hier trifft er nach 2,8 km auf den von rechts kommenden Goetheweg. Nun geht es auf den Goetheweg weiter bis zum Brocken. Auf den Rückweg gehen wir nicht über den Schubensteiweg sondern den gesamten Goetheweg entlang. Dieser ist ca 700 m kürzer und man kann hier auch ein Stück auf einen Bohlensteg über das Torfhausmoor laufen. Diese gewölbte Hochmoorfläche ist eines der ältesten und grössten des Harzes.

Genügend Parkfläche in Torfhaus

Am Rastplatz Eckersprung, in der Hütte befindet sich der Stempelkasten für die Harzer Wandernadel

Auf den ausgewiesenen Schubensteinweg entlang

Kurz darauf geht es den steil den Betonplattenweg hinauf zum Alten Göthebahnhof

Ausruhen am alten Goethebahnhof von der Anstrengung des Anstiegs

Sitzplatz mit Infotafeln

Schwarze Torferde ist hier gut zu erkennen, betreten strengsten verboten

Auf den neu errichteten Weg mit weiten schönen Aussichten neben den Bahnschienen entlang

Schöne herbstliche Grasfärbung am Wegrand

Ankunft an der Brockenstrasse

Blick vom Goethesaal

Die Dampflok fährt vorbei

Gleich sind wir oben

Grosser Andrang an der Harzer Schmalspurbahn

Zurück nun den gesamten Goetheweg entlang auch ein Stück am Abbegraben, Zeugnis des Bergbaus hier

Historische Lok mit alten historischen Waggon

Das Brockenhaus. Hier kann man viel Wissenswertes erfahren, eine schöne Aussicht gibt es von oben

Das Interessanteste, man kann auf diesen Bohlensteg durchs Grosse Torfhausmoor laufen

Zurück am Torfhaus, hier kann man gut sitzen und speisen.

Torfhaus ist schon immer ein beliebter Treffpunkt von Motorradfahrer

Für den Weg zum Brocken mit seinen 330 m Höhenunterschied planen sie etwa 3 Stunden ein. Festes Schuhwerk ist wichtig. Der Weg lässt sich gut laufen. Brockenhotel, Observatorium, Brockengarten, Aussichtsturm und Wolkenhäuschen sind die bekanntesten Besuchsziele.

zurück auf Wandern