Home - Der BrockenHarzer WandernadelWandernHarzer BrauchtumWalpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen GeschichteRolande

 MythenBergbau - Mundart Harzvorland - KlösterVotum ImpressumLinks - Gästebuch

Kloster Michaelstein

In einer reizvollen Landschaft am Harzrand bei Blankenburg liegt das ehemalige Zisterzienserkloster Michaelstein. Die gut erhaltene Klosteranlage besitzt auch nach alten historischen Vorbilder angelegte Klostergärten, sowie eine interessante Musikinstrumenten - Ausstellung (Ca 900 Exponate). Nachdem 1543 der letzte katholische Abt sein Amt niederlegte übernahmen die Grafen von Blankenburg das Kloster. leider ist die Klosterkirche  nicht mehr vorhanden. Im Scheunengebäude ist die Einzigartige Musikmaschine des Salomon de Caus untergebracht

Torhausmit Glockenturm

Kleine Fenster im Obergeschoss (ehemalige Schlafräume)

Im Südflügel befindet sich das Refektorium, der Speisesaal der Mönche. heute finden hier vorrangig Konzerte statt.

Wuchtige Pfeiler halten die Gewölbedecken

Im Kräutergarten der 1990 an der Südseite neu angelegt wurde wachsen auf ca 800 m² etwa 260 Kräuter des Mittelalters. Die Klostergärten waren damals sehr wichtig als Heilmittellieferant für die Klosterbrüder.

Der frühgotische Kreuzgang ist das Kernstück der Anlage

Teil der Musikinstrumenten - Ausstellung

Im Innenhof des Klosters

Das Kloster hat in einem Nebengebäude, einer alten Scheune eine Besonderheit stehen - die magische Musikmaschine des Gelehrten, Wissenschaftler, Ingenieur und Gartenarchitekt Salemon de Caus (einer seiner grössten Physiker seiner Zeit, 1576-1626). Dieses technische Meisterwerk wird nur mit Wasser und Luft betrieben, ohne Strom und Motoren. Zu Lebzeiten de Caus kahm sie nie zur Ausführung. Erst 400 Jahre später wurde sie wiederentdeckt und nachgebaut. In Michaelstein hat sie nun ihren Platz gefunden.

Vorn : Mit dem Doppelten gegenläufigen Wasserrad wird die Figur der Galatea bewegt

Links das doppelte Wasserrad für die Bewegung, vorn der Wassertrog auf den die Figur sich bewegt, hinten die stiftwalzengesteuerte Musikwalze und den zahlreichen Pfeifen

Vorn - die Galatea die in einer Muschel von zwei Delphine gezogen wird

Die Vorführungen sind immer ein besonderes Ereignis. Am 25.10.2009 wurde sie vorerst das letzte mal vorgeführt da die alte Scheune saniert werden soll.

Zurück - Übersicht