Home - Der BrockenHarzer WandernadelWandernHarzer BrauchtumWalpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen GeschichteRolande

 MythenBergbau - Mundart Harzvorland - KlösterVotum ImpressumLinks - Gästebuch

Teufelsmauer

Roseburg - Regenstein - Glasmanufaktur - Orchideen - Teufelsmauer - Wohnhölen - Miniburgen - Klusfelsen - Westerburg - Im Huy - Ströbeck - John-Cage-Orgel

Eine der interessantesten Naturerscheinung  ist die Teufelsmauer. Der bizarre Felshöhenzug verläuft parallel zum Nordharzrand und hat eine Länge von ca 25 Km . Die Teufelsmauer sieht tatsächlich aus wie eine uralte zerfallende Sandsteinmauer . In ihrem östlichem Abschnitt bei Weddersleben ist sie seit 1852 das älteste unter Naturschutz gestellte Gebiet Deutschlands. Der Sage nach soll der Teufel Erbauer und Zerstörer dieser Naturmauer gewesen sein. Schaut man sich die Teufelsmauer einmal genauer an, so fallen einige seltsame Erscheinungen auf. Hier leben eine Vielzahl von seltenen Pflanzen und Tieren. Durch Abbau der Steine wurde ĂĽber Jahrhunderte raubbau anden felsen betrieben.

Hamburger Wappen

Das Hamburger Wappen bei Timmenrode

teufelsmaueransicht bei weddersleben

Teufelsmauer bei Weddersleben

Teufelsmauer

Blick von der Teufelsmauer ins Helsunger Bruch

teufelsmauerformen

Hier ist der kleine Höhenzug ohne Baumbewuchs

Teufelsmauer-Höhenzug

Kurz vor Blankenburg ist die Teufelsmauer stark zu gewachsen

felsen

Seltsame Gebilde sind hier zu sehen

Roseburg - Regenstein - Glasmanufaktur - Orchideen - Teufelsmauer - Wohnhölen - Miniburgen - Klusfelsen - Westerburg - Im Huy - Ströbeck - John-Cage-Orgel