Home - Der BrockenHarzer WandernadelWandernHarzer BrauchtumWalpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen Geschichte Rolande

 MythenBergbau - MundartHarzvorland - KlösterVotumImpressumLinks - Gästebuch

Selkesicht an der Asseburg - 204

Ausgangspunkt ist die Gaststätte “ Zum Falken” im Selketal. Nach wenigen hundert Meter geht es links in den Wald stark bergan nach oben. Der steile Anstieg dorthin dauert ca 35 min und wird mit einem wundervollem Ausblick belohnt.

Auf diesen Waldweg geht es nach oben. Er ist schon ziemlich anstrengend.

Oben angekommen

Jetzt geht es in dichten Nadelwald. Hier gibt es erstaunlicherweise sehr viele Ameisenhaufen, darunter auch sehr grosse.

Ein Wanderer hat sich erbarmt und den Weg angemalt.

Ein paar hundert Meter vor dem Ziel das ehemalige Dorf Akkeburg mit Wallgrabenreste

Die Stempelstelle steht schön frei wodurch mann einen guten Blick zur Burg Falkenstein und weit ins Selketal hat.

Ausschilderung : schlecht

Weg : Naturpfade, nach Regen etwas matschig

Ziel : sehr gut

Ziel : N51.68547 E11.25443

zur Übersicht

Andere Seite