Home - Der BrockenHarzer WandernadelWandernHarzer BrauchtumWalpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen Geschichte Rolande

 MythenBergbau - MundartHarzvorland - KlösterVotumImpressumLinks - Gästebuch

Alter Kohlenschacht- 180

Mit dem Auto kann man durch Ballenstedt bis ans Forsthaus Kohlenschacht fahren. Hier folgt man den Selketalstieg Richtung Meisdorf /Falkenstein. Nach wenigen hundert Metern erreicht man die Stempelstelle “Alter Kohlenschacht”. Von hier kann man auch zum Bismarkturm wandern. Interessant und abwechslungsreich ist die Wanderung von hier zur Stempelstelle “ Selkesicht an der Ackeburg  ”. Der Weg ist nicht direkt ausgeschildert aber man folgt den Hauptweg Richtung Falkenstein weiter. Wenn dieser dann später nach links ins Tal geht , folgt man geradeaus den Blauen Punkt. Unterwegs entdeckt man einen ziemlich grossen Grenzstein mit dem anhaltinischen Bären darauf. Man kommt an Erdlöchern (Pinnen)und aufgeschütteten Erdhügeln (Steinkohlenabraum) vorbei. Vor allem aber geht es vorbei an einen Vernetzungssystem hügelbauender Waldameisen, teilweise sehr gross. Dieser grossen Anzahl von Ameisenhügel widmet sich sogar eine grosse Infotafel. Dieser abwechslungsreich Weg beträgt etwa 4 km.

Ausschilderung : nicht direkt ausgeschildert, aber gut zu finden

Weg : gut zu laufen

Ziel : Informativ

Andere Seite

zur Übersicht