Home - Der BrockenHarzer WandernadelWandernHarzer BrauchtumWalpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen Geschichte Rolande

 MythenBergbau - MundartHarzvorland - KlösterVotumImpressumLinks - Gästebuch

Kiliansteiche - 211

Die Kiliansteiche können vom Naturresort Schindelbruch oder von Straßberg erreicht werden. Die Länge ist etwa gleich. Beide Wege sind nicht direkt ausgewiesen. Die Tour von Straßberg ist leichter etwas besser ausgewiesen und interessanter. Fährt man bis zum Sperrschild in den Wald hinein sogar etwas kürzer. Ortsausgang Richtung Braunschwenda an der Bushaltestelle vorbei immer den schmalen Bitumensweg entlang. Er führt direkt zur Talsperre. Von dort aus  rechts am Teich entlang zur Stempelstelle. Anfangs ist ein blauer Strich dann ein blauer Punkt das Kenzeichen. Nach kurzer Zeit erreichen wir die Vierlingsfichte (4 Stämme aus einem Hauptstamm) und 20 m weiter die Heiligenbergsquelle. Wenig später geht es am Maliniusteich vorbei. Einige hundert Meter weiter kommt das Fahrverbotsschild. Bis hierhin könnte mann auch fahren. Von hier sind es noch 2 km bis zur Hauptsperre. Von da noch etwas über 1 km zum Stempelkasten.

Den Bitumenweg entlang

Die Heiligenbergsquelle

Vierlingsfichte

Der Hauptstausee

Vom Hauptdamm zum kleinen historischen Damm

An der Stempelstelle

Achtung - nur am Hauptdamm ist eine Sitzbank. An der Stempelstelle nicht.

Ausschilderung : nicht direkt aber gut zu finden

Weg : gut und interessant

Ziel : angenehm

zur Übersicht

Andere Seite

Der Hauptdamm am Kiliansteich

Häuschen auf den kleinen Staudamm