Home - Der Brocken Harzer WandernadelWandernHarzer Brauchtum Walpurgis

 HexentanzplatzHarzer SchmalspurbahnTourismusVeranstaltungen GeschichteRolande

 MythenBergbau - MundartHarzvorland - KlösterVotumImpressum Links - Gästebuch

 Burgruine Anhalt - 197

Von Mägdesprung fährt man durch das Selketal bis zur Selkemühle. Vom Parkplatz der Selkemühle  beginnt die 1,8 km weite Wanderung. Die Burg Anhalt ist die Stammburg der anhaltischen Fürsten und gab dem Land Anhalt seinen Namen.

Die Gaststätte Selkemühle , leider geschlossen

Nun geht es über die neue Brücke

Gleich hinter der Brücke gabelt sich der Weg.  Zwei Wege führen zur Bur g( ausgeschildert). Scharf nach links ist etwas leichter aber über 3 km lang. Wir gehen den 1,8 km langen schmalen Weg gerade aus. Dies ist grossteils ein Hohlweg

Der Weg ist relativ gut aber sehr anstrengend

Wir kommen am ersten Wehrgraben vorbei

Rest vom Bergfried mit einem Durchm. von 9,5 m und Mauerstärke von 3 m

Alles ist sehr gut ausgeschildert und dokumentiert

Eingang zu den Kellerräumen

Von hier oben hat man einen begrenzten Ausblik zum Harz

Tipp: Am IV Hammer kommt man an ein Vegetarisches Restaurant vorbei wo es auch Selbstgemachtes zum mitnehmen gibt (Brot, Schnaps, Kuchen usw).

Ausschilderung : gut

Weg : gut, aber anstrengend

Ziel : interessant

Ziel : N51.66807 E11.19318

zur Übersicht

Andere Seite